DEPO2015 — kreative Zone

Ende August 2014 haben die letzten Busse, Oberleitungsbusse und Straßenbahnen das Areal des Verkehrsunternehmens der Stadt Pilsen in der Cukrovarská-Straße verlassen. Die sog. Halle für schwere Reparaturen und die Reparaturwerkstätten für Busse begannen sich an ihre neue Funktion zu gewöhnen, indem sie zum Prototyp eines funktionierenden kreativen Zentrums werden sollten. Die Kombination von Kulturveranstaltungen, Ausstellungen, der Möglichkeit, den gemeinsamen Arbeitsraum für eigene Tätigkeit zu nutzen, der Betrieb der Werkstätten für die Öffentlichkeit als auch für kreative Unternehmer, Ateliers der bildenden Künstler, Pop-up-Geschäfte und Erfrischungen, Kunst im öffentlichen Raum – das sind die Teile des Puzzles für diese Fabrik, das als Ergebnis zustande kam aus den Ideen für ein neues, funktionierendes Modell für diese Anlage, die aufgehört hat, ihre ursprüngliche Funktion zu erfüllen.

Ein bisschen unerwartet, ein bisschen eilig, aber trotzdem mit Entschlossenheit und vollem Eifer errichtet hier Pilsen 2015 die Einrichtungen für das Programm und die Zuschauer nicht nur für das Jahr 2015, sondern auch mit Vision für die Zukunft. Die kreative Zone DEPO 2015 umfasst die Projekte, die auch nach dem Jahre 2015 bleiben, wie das Programm der Künstlerresidenzen OPEN A.i.R., das Portal Everfund, das Coworking-Zentrum wo-co und den kreativen Inkubator. DEPO 2015 ist eine operative Projektlösung angesichts der ungewissen Zukunft des Projektes Světovar zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses dieses Buchs.

Im Jahre 2015 belebt das DEPO 2015 die Ausstellung Domus, wo Spitzendesigner zusammentreffen, und zwei Teile des Pilsener Familienalbums, die die Stadt Pilsen aus der Sicht privater Fotos vorstellen. Čestmír Suška stellt seine Rostblumen in der Ausstellung reSTART vor, und die Künstler aus der Mälzerei von Písek werden Sie in eine Zeitmaschine einladen, um die Geschichte Europas zu erleben. Des Weiteren wird das DEPO die Heimstatt für Präsentationen von verschiedenen europäischen Kulturen im Rahmen der Serie Departures sowie auch der Platz für die alltägliche Arbeit kreativer Menschen sein, die hier die Einrichtung für die Verwirklichung ihrer Ideen, Projekte und Träume finden. Und natürlich darf auch hervorragendes Essen und Trinken nicht fehlen, um Ihre Geschmacksknospen zu verwöhnen!

Die ausgezeichnete Zugänglichkeit des Areals vom Pilsener Stadtzentrum aus, sowohl per Spaziergang entlang des Flusses Radbuza, als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln bis zum Eisstadion, sowie die unmittelbare Nachbarschaft zu Pap–rna, macht das DEPO 2015 zu einem Ort, dem man im Jahre 2015 nur schwer ausweichen kann.

Das Programm von Pilsen 2015 finden Sie auch im Neuen Theater, in der Galerie der Stadt Pilsen, in der Jiří-Trnka-Galerie, in der Westböhmischen Galerie, im Westböhmischen Museum und seinen Zweigstellen, im Pap–rna, in der Moving Station in der Südvorstadt, im ehemaligen Bahnhof  Plzeň - zastávka (Pilsen-Haltestelle), in der Techmania, im Areal der Brauerei Pilsner Urquell, im öffentlichen Raum der Stadt Pilsen, in den Interieuren von Adolf Loos, in Musik-Clubs in Pilsen, in der Region Pilsen und an zahlreichen weiteren Orten, über die Sie etwas beim Lesen dieses Buches erfahren.