Die barocke Schönheit Westböhmens

Die Region Pilsen strotzt vor barocker Opulenz, sie ist ein Treffpunkt der Architekten Santini und Dientzenhofer. Die barocke Landschaft hat hier ihre unverwechselbare Atmosphäre, und die Kirchen, Klöster und Städte warten auf ihre neuen Besucher. Das Festival „9 Wochen Barock“ bringt einzigartige Möglichkeiten, barocker wie auch gegenwärtiger Kultur in der Umgebung von Barockdenkmälern mit dem Ziel zu begegnen, den westböhmischen Barock zu einem Markenzeichen zu machen, wegen dem Gäste aus ganz Europa anreisen werden.

9 Wochen Barock: Erleben Sie Barock mit allen Sinnen

Die Gerüche, Geschmäcker, Musik, Gebäude, Gemälde und Landschaft des Barock erwarten Sie im Laufe von 9 Wochen im Sommer in 9 Gebieten der Region Pilsen. Die phänomenale Kollektion barocker Denkmäler wird die Hauptrolle des großen Sommerfestes spielen. Die Besucher erwarten Barocknächte mit historischen Feuerwerken sowie musikalischen Spitzenproduktionen, ergänzt unter anderem durch ausgezeichnete Speisen der tschechischen Küche. Den Besuchern werden wir die ausgewählten 63 Top-Orte anbieten, die das Beste des westböhmischen Barocks repräsentieren und die Sie „gesehen haben müssen“. Jeder Wochenzyklus zielt jeweils auf ein Gebiet. Symbolisch starten wir im Gebiet von Nepomuk/Spálené Poříčí. In der Wiege des heiligen Johannes von Nepomuk, des berühmtesten tschechischen Heiligen, dessen Mythos seinen Ursprung gerade in der Barockzeit hat. In der darauf folgenden Woche werden wir uns auf das Gebiet von Klatovy spezialisieren. Die Hauptthemen sind hier die Jesuiten und die zauberhafte Madonna von Klatovy. Chotěšov/Přeštice markieren das dritte vorgestellte Gebiet an der Kreuzung von Pilgerwegen mit dem Standort einer weiteren zauberhaften Marienfigur, der Wundertätigen Madonna von Přeštice. Das Gebiet von Tachov/Planá lädt Sie zu einer Reise zu Quellen wie auch zu einer barocken Kirmes ein. Die Region Domažlice ist mit der Tradition der Choden und einer nach wie vor lebendigen Folklore mit barocken Wurzeln verbunden. Das Gebiet Stříbro/Kladruby beherrschen sowohl das einzigartige Kloster Kladruby, das gerade den 900. Jahrestag seiner Gründung feiert, als auch zwei Barockschlösser. Mit zehn Santini-Sternen in Form einzigartiger Bauwerke machen Sie sich im Gebiet von Plasy/Mariánská Týnice/Radnice bekannt. Eine Landschaft der Barockstatuen erwartet Sie im Gebiet von Nečtiny und Manětín, das in der Mitte eine Perle in Gestalt des Schlosses Manětín schmückt. Mit dem Programm im Gebiet von Sušice, in einer Landschaft unter den Flügeln des Schutzengels, krönen wir das Fest. Von Montag bis Mittwoch und jeweils am Sonntag werden die einzelnen Orte von Programmen der Partnerveranstalter belebt.  Jeden Donnerstag, Freitag und Samstag gibt es eine Veranstaltung des Hauptprogramms, das sich in den wichtigsten Baudenkmälern und Orten abspielt. Neben den bereits erwähnten Barocknächten ist das Hauptmusikprogramm vorbereitet. Es bietet dem Publikum gleich mehrere große Musikveranstaltungen, Konzerte, Opern oder Messen in der Darbietung der besten tschechischen Ensembles, die sich sowohl der sog. authentischen als auch der modernen Interpretation widmen. Zu den bedeutendsten zählt vor allem die erneute Welturaufführung der barocken Krönungsoper von J. J. Fux „Costanza e fortezza" in einer historisch getreuen Replik des hölzernen Barocktheaters (Musica Florea & Theatrum floreum, Reithalle des Heiligen bei Tachov). Des Weiteren werden gegeben: die Messe h-Moll von J. S. Bach (Collegium 1704, Kloster Kladruby), die barocke Puppenoper von F. Cavalli „La Calisto" (Collegium Marianum & Buchty a loutky = Buchteln und Marionetten), Zelená Hora bei Nepomuk), das Oratorium „Der Messias" von G. F. Händel (Czech Ensemble Baroque, Manětín), die "Wassermusik" desselben Komponisten (Pilsner Philharmonie, Schloss Kozel), sowie die erneute Welturaufführung des "Requiems" des in Dobřany gebürtigen J. J. I. Brentner, dessen Musik sich durch die Jesuitenmissionen bis nach Argentinien und Bolivien verbreitet hat (Ensemble Inégal, Přeštice).

  • Nepomuk / Spálené Poříčí, 29. Juni — 5. Juli
  • Region Klatovy, 6. — 12. Juli
  • Chotěšov / Dobřany / Přeštice, 13. — 19. Juli
  • Tachov / Planá, 20. — 26. Juli
  • Konstantinovy Lázně / Stříbro, 27. Juli — 2. August
  • Domažlice, 3. — 9. August
  • Plasy / Mariánská Týnice / Radnice, 10. — 16. August
  • Manětín / Nečtiny / Rabštejn, 17. — 23. August
  • Sušice, 24. — 30. August