Kreativ-Inkubator

Pilsen ist Heimat vieler kreativer Menschen. Damit sich diese kreativen Köpfe weiterentwickeln und gemeinsam arbeiten können, entstehen entsprechende Projekte. Das kann zum Beispiel Unterstützung für Unternehmensgründer oder bereits bestehende Unternehmen sein. Alle Aktivitäten in diesem Bereich sind darauf ausgelegt, unternehmerische Fähigkeiten, die Entwicklung kreativer Fertigkeiten sowie die Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen aus anderen Bereichen zu unterstützen.

Kreativarbeit erfolgt meist nicht im individuellen Alleingang, sondern in der Regel in Zusammenarbeit mit Gleichgesinnten. Sie ist fester Bestandteil des kreativen Förderangebots der Stadt und bietet einen gemeinsamen Arbeitsraum - eine Art Begegnungsplattform für das sogenannte Coworking. Hier treffen zum Beispiel Designer auf einen Roller-Hersteller und es entsteht ein wettbewerbsfähiges Produkt, oder  ein Architekt trifft Mitbürger und aus dieser Begegnung entwickeln sich städtische Kinderspielgeräte.

Den zuvor genannte Arbeitsraum und das städtische Kreativangebot bilden 2015 Teile der Kulturfabrik im ehemaligen Depot des Verkehrsunternehmens in der Cukrovarská Straße und sind sowohl für Einheimische als auch für ausländische Besucher zugänglich. Bis dahin betreibt Pilsen 2015 den gemeinsamen Arbeitsraum wo–co husovka auf dem Hus-Platz (Husovo náměstí), der weiterhin offen ist für neue Mitglieder. Seit Mai 2014 finden dort Workshops und Schulungen, Mitgliederversammlungen und Projektbesprechungen zur Plattform Everfund sowie regelmäßige „Everfund Offline“-Treffen statt, bei denen interessante Projekte der Stadt Pilsen vorgestellt werden.