Know-how-Austausch für die Kreativwirtschaft: Pilsen und Bayern

07.04.

Die Gemeinnützige Gesellschaft Pilsen 2015 und die bayern design GmbH haben sich für die Realisierung eines Projektes zusammengeschlossen, dessen Ziel es ist, Pilsner und bayerische Unternehmer aus der kreativen Branche zusammenzubringen, den Austausch von Wissen und neuen Aufträgen zu unterstützen und Einrichtungen zur Herstellung von neuen Prototypen bereitzustellen. 

Das Projekt läuft von Oktober 2014 bis Juni 2015 und die Aktivitäten finden sowohl auf der tschechischen als auch auf der bayerischen Seite statt. Es handelt sich um Seminare und Besuche in bayerischen Zentren für Technologie und Kreativität, sowie Workshops, durchgeführt von tschechischen und ausländischen Experten in Pilsen zu dem Thema Bildung für kreative Unternehmer und das Werben für die Zusammenarbeit zwischen Designern und Firmen aus verschiedenen Branchen. Am 10. und 12. Juni 2015 wird dann eine Abschlusskonferenz stattfinden, die im industriellen Raum der kreativen Zone DEPO2015 in Pilsen Experten, kreative Unternehmer, Studenten und Lektoren begrüßt und sich auf den praktischen Ergebnistransfer des gesamten Projektes konzentriert.

Das Projekt wird unterstützt durch das Programm Ziel 3/Cíl 3 Tschechien – Freistaat Bayern 2007-2013.

Was ist die kreative Zone DEPO2015?

DEPO 2015 ist ein lebendiger Raum, wo Wirtschaft und Kultur zu innovativen Lösungen kombiniert werden. DEPO2015 ist ein nachhaltiges Ergebnis des Projektes Pilsen – Kulturhauptstadt Europas 2015. Das Herz des DEPO2015 ist das Zentrum für kreatives Unternehmertum, das kreative Branchen mit der Wirtschaft verbindet. Das DEPO2015 ist ein Ort, an dem man verweilt, arbeitet, etwas schafft, präsentiert, oder mit Startups oder etablierten Firmen verhandelt. Die Community der kreativen Personen mit großartigen Ideen und dem Wunsch, sie umzusetzen, hat die Möglichkeit, den Prozess der Inkubation zu durchlaufen, d.h. mit der Unterstützung und dem Mentoring von Fachleuten aus der kulturellen und kreativen Branche ihren eigenen Business-Plan zu starten; sie können gemeinsamen Arbeitsraum/co-working und die offene Werkstatt/maker space für die Herstellung von Prototypen nutzen oder ein Atelier oder Büro mieten. Das DEPO2015 ist auch der Sitz des Residenz-Programms OPEN A.i.R., das tschechischen Kreativen die Möglichkeit bietet, ins Ausland zu reisen, und gleichzeitig die internationale professionelle Szene nach Pilsen einlädt.

Ein virtueller Rundgang durch den Raum findet sich hier: http://bit.ly/1xvM5Ca